Ziehstein Überblick

Interne Ziehsteingeometrie

Interne Geometrie eines Ziehsteines

Ein Ziehstein ist in der Hauptsache dazu da eine Metall Draht auf den erforderten Durchmesser zu ziehen. Wie auch die Anwendung aussieht wird die Geometrie grundsätzlich in 5 Kategorien unterteilt,  jede von diesen 5 Bereichen hat einen entscheidenden Einfluss auf den Drahtziehprozess: Eingangswinkel, Zihewinkel, Ziehkanal, Ausgangsabrundung und Ausgangsbereich.

Diese 5 Bereiche nennt man die Geometrie eines Ziehsteines  und wird beeinflusst durch das zu ziehende Material und den Prozess Parametern wie Kühl- und Schmierstoff, Geschwindigkeit Drahtverlängerung, etc…)

Diese Geometrie ist auch zu unterscheiden für welchen Typ wie z.B. Draht, Rohr, oder ähnlich, der Ziehstein eingesetzt wird. 

Zuletzt gibt ein eingesetzter  Ziehstein bei der Begutachtung unter dem Mikroskop viele Auskünfte und Informationen  über den Ziehprozess besonders im Bezug auf Schierung und Kühlung sowie Verunreinigung und Maschineneinstellung. Evtl. zu veranlassende Änderungen und Optimierungen sind erkennbar

 
 
 

3D Ansicht eines BALLOFFET Ziehsteins

Wesentliche Faktoren für gute Ergebnisse

Diamant Ziehsteine müssen beste Ergebnisse erzielen, Langlebigkeit sein und somit wettbewerbsfähig sein. Viele Faktoren machen den Unterschied aus :

  • Qualität des Rohmaterials (Diamant)
  • Sinterqualität (Mechanische und thermische Vorteile)
  • Einheitlich und präzise interne Geometrie
  • Qualität der Endpolitur.

 

Entscheidend ist die Qualität des Rohmaterials sowie der Prozess und die Technologie im Herstellprozess sowie die Erfahrung, Qualität und Know-How der Menschen im Herstellprozess !

 


Hochgeschwindigkeits Ziehsteine
 

Ausgangsabrundung

Drahtziehen von beschichteten drähten